GEDANKEN

Aus dem Buch "Der Prophet" von Khalil Gibran

"Von den Kindern"

Und er sagte: Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.
Sie kommen durch euch, aber nicht von euch, und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen. Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein, aber ersucht nicht, sie euch Ähnlich zu machen.
Denn das Leben verläuft nicht rückwärts, noch verweilt es im gestern. (…)

"Von Kindern lernen" (überall ist Wunderland)
Spruch von Rolf Zuckowski

Kinder sind Augen, die sehen, wofür wir schon blind sind.
Kinder sind Ohren, die hören, wofür wir schon taub sind.
Kinder sind Seelen, die spüren, wofür wir schon stumpf sind.
Kinder sind Spiegel, die zeigen, was wir gerne verbergen.

"Führe dein Kind" Spruch von Franz Fischereder

Führe dein Kind immer nur eine Stufe nach oben.
Dann gib ihm Zeit, zurückzuschauen und sich zu freuen.
lass es spüren, dass auch du dich freust,
und es wird mit Freude die nächste Stufe nehmen.

Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Mensch
(aus China)

Ein kleines Lächeln ist besser als die große Ansprache
(Johannes Paul I.)

Freude soll nimmer schweigen.
Freude soll sich offen zeigen.
Freude lachen, glänzen und singen.
Freude soll danken ein Leben lang.
Freude soll dir die Seele durchschauen.
Freude soll weiter schwingen.
Freude soll dauern ein Leben lang.
(Joachim Ringelnatz)

“Wenn ich stehe, dann stehe ich. Wenn ich gehe, dann gehe ich, wenn ich sitze, dann sitze ich, wenn ich esse, dann esse ich, wenn ich spreche, dann spreche ich.” Der Fragesteller unterbrach den Mönch und sagte: “Das machen wir ja auch, aber was machst du noch darüber hinaus?”
Der Mönch sagte nochmals: “Wenn ich stehe, dann stehe ich. Wenn ich gehe, dann gehe ich, wenn ich sitze, dann sitze ich, wenn ich esse, dann esse ich, wenn ich spreche, dann spreche ich.”
Wieder entgegnete der Fragesteller: “Das tun wir ebenfalls!”
“Nein” antwortet der Mönch. “Wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon, wenn ihr steht, dann lauft ihr schon, wenn ihr lauft, dann seit ihr schon am Ziel ...”
(ein Zen Mönch)

“Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!”
(Don Bosco)